18. Juli 2019

Kosten

Die Kursgebühr beträgt € 490,- (zzgl. Mwst. 19%) pro Person für einen Tag. Folgendes ist in der Kursgebühr enthalten:

  • Kursunterlagen in gedruckter Form
  • 2 Kaffeepausen
  • 1 Mittagessen
  • Kaltgetränke während des gesamten Seminars

Zeiten

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 17:15 Uhr

CE I RoHS I REACh I POP I WEEE – Konformitätsbewertung zur Prüfung und Einhaltung gesetzlicher Forderungen

Dieser Kurs wurde erstellt, um ein einschlägiges Wissen über die Grundlagen und Anforderungen der Substanzregulierungen (z. B. Richtlinie 2011/65/EU RoHS 2, Verordnung (EG) 1907/2006 REACh und weiteren), CE und Abfall (z. B. WEEE) zu informieren.
Er soll den Teilnehmern helfen, in das komplexe Themenfeld einzusteigen oder unterstützt Fortgeschrittene, in diesem Themenbereich noch detaillierteres Wissen zu sammeln und auszuprägen. Dieser Kurs wird Ihnen zeigen, was man jetzt und zukünftig beachten sollte, welche Elektro- und Elektronikgeräte betroffen sind und wie das europäische Chemikalienrecht auf Erzeugnisse anzuwenden ist.

Ziele

In diesem Seminar-Workshop wird einschlägiges Wissen über die Grundlagen und Anforderungen beleuchtet und aufgezeigt.

Zudem lässt der Veranstaltungstag genug Raum für eine Vielzahl von praxisbezogenen Workshops und detaillierten Analysen. Ebenso werden vertragliche Aspekte und rechtliche Rahmenbedingungen abgehandelt.

Teilnehmer dieses Kurses können den FBDi „Umwelt & Konformitätskompass“ zum FBDi-Mitgliederpreis (50% Rabatt) erwerben!

Inhalte

Modul 1: Einführung

• Welchen Anforderungen ist man im Alltag ausgesetzt
• Gemeinsame Findung der Anforderungen, welche im täglichen Geschäftsleben der Teilnehmer auftreten

Modul 2: Theorie Teil I

• Übersicht Gesetzgebung, Gesetzliche Vorschriften Umwelt und Produktsicherheit
• Darstellung, welche nationalen (Deutschland), regionalen und internationalen Regulierungen bezüglich Substanzen, Abfall, technischer Konformität und Produkt- sowie Transportsicherheit aus heutiger Sicht bestehen

Modul 3: Theorie Teil II

• Wirtschaftsakteure, Aufgaben und Pflichten, Kunden-/ Marktspezifische Anforderungen
• Dieser Teil zeigt auf, wie die eigene Wirtschaftsakteursrolle ermittelt werden kann und welche Aufgaben und Pflichten sich daraus für die entsprechenden Regularien ergeben

Modul 4: Praxis Teil

• Produktklassifizierung, Betroffenheitsanalyse
• Darstellung, wie ein Produkt unter den verschiedenen Regularien klassifiziert wird und was aufgrund dieser
Klassifizierung sich für Anforderungen an das Produkt und seine Dokumentation ergeben

Modul 5: Workshop

• Bearbeitung Fallbeispiele mit Präsentationen der Ergebnisse
• In Gruppenarbeit sollen Beispielprodukte, basierend
auf Wirtschaftsakteursrollen, klassifiziert und entsprechenden
Anforderungen abgeleitet werden

Modul 6: Zusammenfassung

• Frage & Antwort – Runde
• Möglichkeit, um weitere Fragen zu stellen, sowie sich in der Runde gemeinsam auszutauschen

Methodik

Kurze Trainerimpulse, Übungen, Einzel- und Gruppenarbeiten,
Diskussion und Erfahrungsaustausch

Trainer

Jens Dorwarth, Vorsitzender CT Umwelt & Compliance des FBDi; Compliance Manager und QMB