25.10.2018

Anwendbare Sprache

Die im Kurs verwendete Sprache und die dazugehörige Dokumentation ist Englisch oder Deutsch. Alle beschriebenen Leistungen und Lieferungen erfolgen in deutscher oder englischer Sprache.

Kursablauf

Start: 09:00 Uhr

1. Pause:  10:30 Uhr – 11:00 Uhr

Mittagspause: 12:30 Uhr – 13:30 Uhr

2. Pause : 15:00 Uhr – 15:30 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Ablauf

Vorträge / Diskussionen / Fallstudien / Gruppenarbeit / Multiple Choice / Assessments

Zusätzliche Vorbereitung

Es ist obligatorisch, einen Entwurf eines Obsoleszenzmanagementplans (OMP) im Voraus zu dem Kurs vorzubereiten, der dann präsentiert werden soll. Weitere Informationen folgen nach der Registrierung.

Nicht obligatorisch, aber hilfreich sind einige zusätzliche Vorbereitungen, wie zum Beispiel mit Hintergrundliteratur (z. B. „Strategies to the Prediction, Mitigation and Management of Product Obsolescence“, Mai 2012, Wiley) und zusätzliche Forschungen.

Bitte bringen Sie auch Ihre relevanten Fragen in den Kurs ein, damit sie in Gruppen besprochen werden können.

Kosten

Die Kursgebühr beträgt € 1.290 (zzgl. Mwst. 19%) pro Person. Folgendes ist in der Kursgebühr enthalten:

  • Kursunterlagen in gedruckter Form
  • 2 Kaffeepausen / Tag
  • 1 Mittagessen / Tag
  • Kaltgetränke während des gesamten Seminars

Zertifizierung – Obsoleszenz Manager IIOM ASSOCIATE GRADE

LASSEN SIE SICH ZUM OBSOLESZENZ MANAGER ZERTIFIZIEREN!

Das International Institut for Obsolescence Management (IIOM) ist eine gemeinnützige Organisation für diejenigen, die sich mit Obsoleszenzmanagement beschäftigen oder daran interessiert sind. Das Institut wendet sich an Fachleute auf der ganzen Welt, die ihr Wissen und Verständnis für die Obsoleszenzmanagement-Disziplin vertiefen wollen und die sich mit einer breiten Palette von Einzelpersonen und Organisationen in Industrie, Wissenschaft und Regierung auf der ganzen Welt vernetzen möchten. Das Deutsche Chapter der IIOM ist die Component Obsolescence Group (COG) Deutschland e.V..

Kursübersicht

Dieser 1-tägige zertifizierte Kurs ist ein Assessment-Kurs, der auf dem 2-tägigen AMSYS Obsolescence Management Seminar oder ähnlichen Voraussetzungen basiert.

Die individuelle Beurteilung jedes Teilnehmers erfolgt auf der Grundlage des Obsoleszenzmanagementplans (OMP), der im Vorfeld vorbereitet und während des Kurses präsentiert werden muss, sowie der Erstellung und Präsentation eines Obsoleszenzmanagementprozesses (während des Kurses) und eines Tests (während des Kurses), der aus zu beantwortenden Fragen sowie einer Auswahl von Multiple-Choice-Fragen besteht.

Das am Ende dieses Kurses erworbene Zertifikat ist eine Qualifikation zum Obsoleszenz Manager, die ein sehr gutes Verständnis des Themas nachweist. Die Zertifizierung richtet sich an Ingenieure, Fachkräfte aus dem Einkauf oder Personen, die in einem Obsoleszenz-Team oder auch als Obsoleszenz Manager arbeiten. Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses, kann das Zertifikat dazu genutzt werden, sich als assoziiertes Mitglied des International Institute of Obsolescence Management anzumelden, wenn man der Organisation beitritt. Mit diesem Beitritt dürfen dann auch die post nominalen Buchstaben „AIIOM“ nach dem eigenen Namen verwendet werden.

Inhalt des Kurses

Einführung: Umfassendes Obsoleszenzmanagement

  • Einführung
  • Erklärung von „AIIOM“ Vorteile
  • „Warm up“ über den allgemeinen Rahmen des Obsoleszenzmanagements, Kosten für die Behebung von Obsoleszenzproblemen, die Auswirkungen der Ignorierung des Obsoleszenzrisikos und einige praktische Erfahrungen mit Obsoleszenzmanagement.

Bewertung 1: Der Obsoleszezmanagementplan (OMP)

  • Die Teilnehmer müssen einen Entwurf eines Obsoleszenzmanagementplans (OMP) für ein Projekt entwickeln, an dem sie gerade arbeiten. Alternativ werden die Teilnehmer beauftragt, ein OMP für ein Beispielprojekt des Trainers zu schreiben. Idealerweise sollten die Teilnehmer jedoch ein reales Beispiel mitbringen.
  • Ziel ist es, einen Entwurf zu erstellen, der, wenn er fertiggestellt ist, für das Projekt von wirklichem und bleibendem Wert ist.

Bewertung 2: Prozessfähigkeitsbewertung

  • Die Teilnehmer müssen einen Entwurf eines Obsoleszenzmanagementprozesses für das Unternehmen entwickeln und präsentieren, für das sie gerade arbeiten. Alternativ werden die Teilnehmer beauftragt, einen Prozess für ein Beispielunternehmen zu entwerfen und zu präsentieren.
  • Ziel ist es, einen Entwurf zu erstellen, der, wenn er fertiggestellt ist, für das Unternehmen von echtem und bleibendem Wert ist.

Bewertung 3: Individuelle Fragen und Multiple Choice Test

  • Teilnehmer müssen einen Test schreiben (Multiple-Choice-Test). Vorbereitungsmaterial für einen erfolgreichen Abschluss wird im AMSYS 2-Tages Obsolescence Management Seminar übergeben.
  • Ziel ist es, die Teilnehmer auf das allgemeine Wissen im Bereich des umfassenden Obsoleszenzmanagements zu bewerten.

Wash-Up: Fragen und Antworten

  • Offene Punkte
  • Fragen und Antworten

Voraussetzungen

Um an diesem zertifizierten Lehrgang zum Obsoleszenz Manager  „IIOM Associate Grade“ teilnehmen zu können, müssen Sie erfolgreich am AMSYS 2-Tages Obsolescence Management Seminar teilgenommen haben oder eine dokumentierte Historie relevanter Erfahrungen und Kenntnisse im umfassenden Obsoleszenzmanagement schriftlich dokumentiert und bestätigt nachweisen können.

Fragen und Antworten zu dem Kurs

Wir haben ein Dokument mit Antworten zu häufig gestellten Fragen erstellt. Klicken Sie hier um es anzusehen. Sollten Sie weitere Fragen haben, gehen Sie gerne jederzeit mit uns in Kontakt.