12. – 13. Juni 2019

Veranstaltungsort

HTV GmbH
Robert-Bosch-Straße 28 · 64625 Bensheim

In Kooperation mit HTV GmbH

Kosten

Die Kursgebühr beträgt € 1090,- (zzgl. Mwst. 19%) pro Person für 2 Tage. Folgendes ist in der Kursgebühr enthalten:

  • Kursunterlagen in gedruckter Form
  • 2 Kaffeepausen / Tag
  • 1 Mittagessen / Tag
  • Kaltgetränke während des gesamten Seminars

Zeiten

Tag 1

  • Beginn: 09:00 Uhr
  • Ende: 17:30 Uhr

Tag 2

  • Beginn: 08:30 Uhr
  • Ende: 17:00 Uhr

Obsoleszenzmanagement

Passen die Lebenszyklen Ihrer Systeme nicht mehr mit den Lebenszyklen benötigter Komponenten und Ersatzteile zusammen?
Dieses Seminar soll Ihnen einschlägiges Wissen über Problemlösungen mit Obsoleszenzmanagement vermitteln. Es hilft den TeilnehmerInnen, in das Themenfeld von Obsoleszenzmanagement einzusteigen und unterstützt Fortgeschrittene in diesem Themenbereich noch detaillierteres Wissen zu bekommen.

Dieses Seminar ist zudem eine Voraussetzung sich später als Obsolescence Manager „IIOM Associate Grade“ zu zertifizieren.

Ziele

In diesem zweitägigen Seminarworkshop werden die Ursprünge von Obsoleszenz beleuchtet und aufgezeigt, wie man den Auswirkungen mit umfassendem – reaktivem, proaktivem und strategischem – Obsoleszenzmanagement entgegenwirkt.
Zudem lassen die beiden Veranstaltungstage genug Raum für eine Vielzahl von praxisbezogenen Workshops und detaillierten Analysen. Ebenso werden vertragliche Aspekte und rechtliche Rahmenbedingungen abgehandelt.

Inhalt

Modul 1: Einführung

• Was bedeutet Obsoleszenz?
• Arten und Auslöser von Obsoleszenz sowie Zukunftsausblick

Modul 2: Änderungs- und Abkündigungsmanagement

• Arten/Auswirkungen von Product Change (PCN) und Product Discontinuance (PDN) Notices
• Umgang mit Informationen und Digitalisierung der PCNs/PDNs

Modul 3: Obsoleszenzmanagement (OM)

• Möglichkeiten von umfassendem Obsoleszenzmanagement gem. internationaler Standards
• Unterscheidung zwischen OM-Strategien und OM-Plänen, sowie deren Inhalte

Modul 4: Reaktives Obsoleszenzmanagement

• Bedeutung, Anwendungsbereiche und Lösungsmöglichkeiten
• Workshop: Erarbeiten eines interdisziplinären Prozessablaufs

Modul 5: Proaktives Obsoleszenzmanagement

• Bedeutung sowie Kosten und Einsparungsmöglichkeiten
• Schulung in einem robusten OM-Risikoanalyseprozess

Modul 6: Obsoleszenzmanagement Werkzeuge

• Automatisierung von Prozessen, Auswertungen und Berichten
• Übersicht unterstützende Tools, Software und Datenbanken

Modul 7: Strategisches Obsoleszenzmanagement

• OM als Teil einer unternehmensweiten Strategie von der Entwicklung bis zum After Sales
• Reduzierung von Obsoleszenz durch den kompletten ­Produktlebenszyklus, z.B. in Verträgen

Modul 8: Qualitätskontrolle elektronischer Bauteile

• Analytikverfahren zur Prüfung elektronischer Bauteile – allgemeiner Zustand und Originalität
• Langzeitlagerung – Risiken, Lösungen und Verfahrensvergleich

Modul 9: Seminar Wash-Up

• Vergleich der OM Ansätze und Best-Practice Beispiele
• Klärung offener Punkte und Fragen

Methodik

Kurze Trainerimpulse, Übungen, Einzel- und Gruppenarbeiten,
Diskussion und Erfahrungsaustausch

Trainer

MIB, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Björn Bartels, AMSYS GmbH